Kulturgemeinde Castell e.V.
Kulturgemeinde Castell e.V.

Veranstaltungen 2022

Mosche Karlo
"MOSCHE RLO, der einzige, letzte und deshalb größte maghrebinische Zauberkünstler wo giberhaupt auf d ganzen Welt" 
ist der etwas umständliche Künstlername von Karlo Reichel, entstanden durch die Vorliebe des Amr-Zauberers für die "Maghrebinischen Geschichten" von Gregor von Rezzori. Diembination von Geschichten mit Zauberkunst- stücken sind das Markenzeichen der Zabereien 
 

15. Mai  Konzert im Rahmen der Gluckfestspiele, Fürth

in der St. Johannes Kirche Castell

 

Kammermusik

mit Solisten des Händel-Festspielorchesters, Halle

Violine – Birgit Schnurpfeil, Henriette Auracher
Cembalo – Cornelia Osterwald

 

Gluck hat neben Opern auch Kammermusik geschrieben. Diesen heute oft unbekannten Werken spüren die Solisten des Halle Festspielorchesters nach. Dazu gibt es Werke von Georg Friedrich Händel und Antonio Lucio Vivaldi.

 

Beginn: 17.00 Uhr

Eintritt: 22€/15€/10€/5€ (Hörplatz)

Vorverkauf unter office@castell-kulturgemeinde.de

 

 

 

26. Juni  Theater und Picknick

im Schlossgarten Castell

 

Don Quijote & Sancho Pansa

Die Welten- Abenteuer zweier Helden

Nach dem Roman- Klassiker von Miguel Cervantes

 

mit dem Fränkischen Theatersommer

 

16.00 Uhr     Öffnung des Schlossgartens für das Picknick  

18.00 Uhr     Theaterbeginn                   

 

 

Bei ungünstiger Witterung findet die Aufführung in der Reithalle statt

 

 

Eintritt: Vorverkauf:  20,-€/ erm.: 18,-€ ab 15.5.21 unter Tel.09325/6501

                                      oder sofort per Email: kulturgemeinde-castell@t-online.de

              Abendkasse:  23,-€/ erm.: 20,-€

 

(Brotzeit to go für 24€/ 2 Pers. als Picknick kann beim Gin and Coffee, Castell vorbestellt werden unter: Email: willkommen@ginandcoffee.cafe)

 

 

 

29. September  Autorenlesung

im Rathaussaal Castell 

 

Julia Schoch

Das Vorkommnis

 

"Ein literarisches Kunstwerk, ein virtuoses Meisterstück über Erinnerung und Verdrängung und über das, was wir eigentlich sind: Hilflose, schlecht verwurzelte, leicht zu erschütternde und zu irritierende Menschen." Elke Heidenreich

 

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 10,-€

 

 

 

9. Oktober Kammerkonzert

in der St. Johannes Kirche Castell

 

Lächeln unter Tränen

Felix Löffler (Soloklarinettist Staatstheater Nürnberg);

Jessika Hartlieb, Markus Henschel, Violine; N.N., Viola; Cornelius Bönsch, Cello

 

Max Reger: Quintett für Klarinette und Streichquartett A-Dur op. 146

W.A. Mozart: Quintett für Klarinette und Streichquartett A- Dur KV 581

 

Beide Spätwerke gehören zu den ganz Großen ihrer Art. „Die ganze Skala des Ausdrucks menschlichen Empfindens“ schrieb Richard Strauss über Mozarts Quintett. Mozart liebte die Klarinette wegen ihres der Singstimme ähnlichen Timbres. Seinem Freund, dem Klarinettisten Arnold Stadler, schreibt Mozart eine seiner persönlichsten und intimsten Kompositionen auf den Leib. Das Klarinettenquintett A-Dur – ein Werk in abgeklärter Schönheit mit melancholischer Heiterkeit unter der Oberfläche.

Max Reger vollendete sein Klarinettenquintett kurz vor seinem Tod - mitten im Ersten Weltkrieg. Es ist sein letztes Werk, ein Meisterstück, dessen gelöster Tonfall kaum etwas von den dramatischen inneren und äußeren Umständen verrät. Selten hat Reger so innig, durchsichtig und elegisch komponiert.

Eine Herzensangelegenheit für die Musiker um den Cellisten Cornelius Bönsch, der auch Castell und der Kulturgemeinde eng verbunden ist.

 

Beginn: 17.00 Uhr

Eintritt: 15,-€, erm. 10,-€

 

 

 

? Kinderkulturtag - in Vorbereitung

 

 

Aktuelles

29. September

 

Autorenlesung

Julia Schoch